Hochverfügbarkeit und Disaster Recovery: Was 2022 auf die IT zukommt

Von |2021-12-13T08:10:24+01:00 6 Dezember, 2021|News|

Der Klimawandel und tagtägliche Cyber Security Vorfälle haben die Notwendigkeit der Notfallwiederherstellung in den Mittelpunkt des IT-Fokus gerückt. Bei der Planung der Notfallwiederherstellung geht es nicht mehr nur darum, den seltenen "einmal in 100 Jahren auftretenden Sturm" oder das "einmal im Leben auftretende Erdbeben" zu berücksichtigen.

Die wachsende Bedeutung von Business Continuity Management (BCM) im Zusammenhang mit der TISAX Zertifizierung

Von |2021-12-06T09:36:10+01:00 6 Dezember, 2021|News|

Die Transformation in der Automobilbranche hin zum autonomen Fahren, zu Hybrid- und Elektrofahrzeugen, vernetzten Fahrzeugen und der Möglichkeiten der 5G-Technologie, bietet im Bereich der Cybersecurity stets größer werdende Risiken und Gefahren für Zulieferer, OEMs und den Fahrzeugnutzenden.

Die Ever Given – ein Symbolbild

Von |2021-05-31T10:53:06+02:00 31 Mai, 2021|News|

Ein Symbol dafür wie abhängig Unternehmen von ihren Lieferketten sind, dafür wie die Notfallbewältigung auf rudimentäre Technik zurückgreifen muss und letztlich auch dafür, wie die kleine Person die große Krise managen muss. Das neueste Beispiel dafür, wie vulnerabel Handelsketten sind, hat die Havarie der „Ever Given“ im Suezkanal Ende März 2021 geliefert. Ein Kanal, knapp 200 Kilometer lang, 120 Meter breit, verkürzt die Strecke zwischen dem Nordatlantik und Asien um ca. 30%. Statt rund eine Woche lang Afrika zu umschiffen, reicht eine Kanaldurchfahrt von 11 bis 16 Stunden für Schiffe aus aller Welt aus. Kein Wunder also, dass diese Strecke viel Befahren ist und knapp 10% des Welthandels dieses Nadelöhr passieren. Das ein Schiff dort feststecken bleibt, ist nichts Neues – in den vergangenen 10 Jahren saßen dort vorübergehend ca. 25 Schiffe fest. Aber keines so groß oder so lange wie die Ever Given. Das erste Mal in der [...]

Patientendaten-Schutz-Gesetz und KHZG: Bald alle Krankenhäuser kritische Infrastrukturen?

Von |2021-02-09T07:53:20+01:00 8 Februar, 2021|News|

Ab dem 1. Januar 2022 sind Krankenhäuser verpflichtet, nach dem Stand der Technik angemessene organisatorische und technische Vorkehrungen zur Vermeidung von Störungen der Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit zu treffen.

Ransomware im Krankenhaus – Erst jetzt eine Gefahr?!

Von |2020-10-31T14:26:13+01:00 20 Oktober, 2020|News|

Der Angriff auf ein Krankenhaus mit Ransomware kann weitreichende Folgen für das Gesundheitswesen haben. Neben dem Verlust oder dem Diebstahl von Daten ist auch der Ausfall der Systeme für den Betrieb im Krankenhaus eine Krisensituation. Die Schäden daraus sind nicht nur eine verzögerte medizinische Versorgung, sondern auch finanziell kann sich dieses Ereignis bis hin zu einer Existenzbedrohung entwickeln. Vor allem dann, wenn eine Erpressung mit hohen Summen vorliegt. Umso überraschender ist die Tatsache, dass erst jetzt diese Gefahr durch Ransomware für Krankenhäuser öffentlich thematisiert und gezielt davor gewarnt wird. Das Beispiel eines Krankenhausverbundes in Rheinland-Pfalz und dem Saarland, welches 2019 von Ransomware betroffen war und mehrere Tage Ausfälle der IT kompensieren musste, ist repräsentativ für deutlich mehr Ereignisse dieser Art, welche jedoch meist nicht öffentlich thematisiert wurden. Nach Schätzung sind bereits etwa 64 % der Krankenhäuser von einem Hackerangriff betroffen gewesen [1]. Diese akute Gefahr und der Anstieg [...]

Nach oben